Gaserzeuger Wien Simmering


Nachtschicht in Wien-Simmering

 


Leitstand direkt bei der Anlage. Von hier aus kann die Anlage betrieben werden.

 


Unsere Leitwarte in den Bürocontainern. Hier können zukünftig sowohl der Gaserzeuger als auch unsere anderen Forschungsanlagen im Technikum überwacht und gesteuert werden.

 


Nach erfolgreicher Reparatur kann das Zellrad unter dem Abgaszyklon wieder eingebaut werden.

 


Beim Einbau des Zellrades braucht man aufgrund des Gewichtes 2-3 Personen die sich, aufgrund der engen Platzverhältnisse, geschickt positionieren müssen.

 


Hier ist der letzte Teil der Brennstoffbeschickung vor dem Gaserzeugungsreaktor zu sehen. Das Zellrad (oberer Teil) und der Notschieber direkt darunter.

 


Hier wird die Beschickungsschnecke, welche den Brennstoff aus einer Vorlage in den Gaserzeuger fördert, ausgelitert. Mit den gewonnenen Daten können wir den Brennstoffmassenstrom in den Gaserzeuger einstellen.

 


Nachdem die Bettmaterialschnecke (unterhalb des Gitterrostes, deshalb nicht sichtbar) wieder instandgesetzt wurde, wird nun der Vorlagebehälter wieder an das Beschickungssystem angeschlossen.