Digital Pro Bootcamp BSAIO gefördert

1,7 Mio. Euro werden für gezielte Stärkung der digitalen Kompetenz in Betrieben eingesetzt.

Im Zuge der ersten Ausschreibung hat eine Expertinnen- und Experten-Jury nun vier Bootcamps zur Förderung empfohlen. Darunter BSAIO: Boosting Sustainability with Artificial Intelligence and Optimization. Konsortialführer des Bootcamps ist das K1-Kompetenzzentrum BEST - Bioenergy and Sustainabe Technologies GmbH, mit Firmensitz in Graz und Standorten am Technopolstandort Wieselburg und Wien.

Weitere wissenschaftliche Partner sind die FH Wr. Neustadt GmbH Campus Wieselburg und die FH Joanneum GmbH. Als Unternehmenspartner sind Ing. Ainger Wasser Wärme Umwelt GmbH, Energie Steiermark AG, KWB - Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH, Innio Jenbacher GmbH & Co KG, DI Ralf Ohnmacht und die Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation dabei.

Worum geht es im Projekt:

Die Etablierung eines nachhaltigen Energie- und Wirtschaftssystems sowie der Umgang mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung gehören zu den größten Herausforderungen, denen sich unsere Gesellschaft gegenübersieht. BSAIO zielt darauf ab, diese beiden Aspekte zueinander in Beziehung zu setzen. Die auf der Digitalisierung beruhenden Methoden aus den Bereichen Big Data, Machine Learning und Künstlicher Intelligenz sowie immer leistungsfähigere Optimierungs-algorithmen bieten die Möglichkeit, Systeme nachhaltiger zu betreiben und sowohl bei ihrer Planung als auch bei ihrem Betrieb Ressourcen zu schonen. Dafür sollen alle erforderlichen Kenntnisse vermittelt werden und die Methoden direkt in Aufgabenstellungen aus der Praxis zum Einsatz kommen. Zugleich soll der gezielte Einsatz von Methoden, die auf Digitalisierung beruhen, für verantwortungsbewussten und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen dabei helfen, in diesem Bereich Best-Practice-Beispiele zu schaffen.

2019-11-07

Mehr News - Archiv

Um zu den älteren News-Einträgen zu gelangen klicken Sie bitte hier.