Conference Presentation | Conference Papers | Potentiale, Bioenergiesysteme, Logistik

Dynamische Simulation von Absorptionskälteanlagen – Dymola-Modell einer H2O/LiBr-Absorptionskälteanlage

Wernhart M, Rieberer R, Zlabinger S, Unterberger V, Gölles M.

Published 2020

Citation: Wernhart M, Rieberer R, Zlabinger S, Unterberger V, Gölles M. Dynamische Simulation von Absorptionskälteanlagen: Dymola-Modell einer H2O/LiBr-Absorptionskälteanlage. in Proc. Deutsche Kälte-Klima-Tagung 2020. Deutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein e.V. 2020

Abstract

Absorptionskälteanlagen können einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung von CO2-Emissionen leisten, wenn Wärme aus regenerativen Energieträgern oder Abwärme aus industriellen Prozessen zum Antrieb verwendet wird. Absorptionskälteanlagen weisen bereits jetzt eine hohe Effizienz auf, bei veränderlichen Betriebsbedingungen kann diese je nach vorhandenen Stellgliedern weiter gesteigert werden. Dazu werden im Rahmen des Forschungsprojektes „Heat Pumping Systems Control (HPC)“ zwei Absorptionskälteanlagen – eine mit der Stoffpaarung Ammoniak/Wasser (NH3/H2O) und eine mit der Stoffpaarung Wasser/Lithiumbromid (H2O/LiBr) – untersucht, um für unterschiedliche Anwendungen optimale Betriebsstrategien zu entwickeln. Zur Berücksichtigung der Zustandsänderungen in der Absorptionskälteanlage, werden dynamische Simulationsmodelle in der Modellierungssprache Modelica entwickelt und mit Messdaten validiert.

Im Rahmen dieses Konferenzbeitrags werden Komponentenmodelle für die NH3/H2O-Absorptionskälteanlage und Simulationsrechnungen bei veränderlichen Randbedingungen präsentiert, sowie ein Vergleich mit Messdaten diskutiert.